Link verschicken   Drucken
 

Geistlicher Impuls

 

Gott, schütze unsere Familien!

Familie: meist Vater, Mutter und Kind.


Hier sind es zum Beispiel drei Kinder und noch ein Mensch im
Rollstuhl. Vielleicht eine Großmutter, ein Großvater? Vielleicht
aber auch ein behindertes Kind?


Familie, das ist nicht immer die typische „Kernfamilie“, das sind
Menschen, die zusammengehören; Menschen, die sich einander
verdanken, deren tiefster Grund der Zusammengehörigkeit die
Liebe ist. In der Geborgenheit einer Familie ist Platz für Kleine
und Große, für Alte und Behinderte. Jeder kann den anderen
auffangen, jeder kann dem anderen vertrauen.


Die Gruppe ist nicht in starren, festen Strichen gezeichnet,
sondern wie vorsichtig skizziert. Wenige Linien sind mit den
anderen fest verbunden, jede ist auch frei und offen von innen
her und auch nach außen hin. Sie stehen beieinander und
zueinander und sind doch eigene Persönlichkeiten. Alle sind frei
und offen für Wachstum und Weiterentwicklung. Immer neue
Konstellationen sind denkbar. Ein sowohl kostbares als auch
zerbrechliches Gebilde, das Schutz und Halt braucht.


Zusammengeschlossen sind diese Menschen im Kreuz, dessen
Zentrum die Sonne ist. – Starke Symbole für den unsichtbaren
Gott. Und auch die Farben sind göttlich:
Gelb und Rot, Licht und Liebe.


Beate Heinen, Januar 2009

 

Geistlicher Impuls